Squadron 42 – tba

Man fühlt sich langsam nicht mehr ernst genommen. Träumt Chris Roberts nur noch oder passiert auch mal was? Mag ja sein, dass ich ihm unrecht tu aber von der Singleplayer Kampagne (um dies es mir nur ging, von Anfang an) ist, bis auf eine handvoll Trailer, nichts mehr gekommen. Immer wieder wurden Erscheinungsdaten verschoben. Und jetzt das:

Squadron 42 will be the focus of our Holiday Livestream in December, where we will preview some gameplay and share our roadmap for its completion.

Our single player campaign, Squadron 42, shares a large amount of technology and content with Star Citizen and both games fuel each other. Technology built for Squadron 42 allows for a better experience in Star Citizen and technology for Star Citizen opens up opportunities that take Squadron 42 to another level. Subsumption is an example of technology that is critical for both Star Citizen and Squadron 42. The Item 2.0 refactor and the Player Interaction Mode were essential for Star Citizen and it is now allowing new and varied gameplay in Squadron 42. Planet Tech, the Zone System and 64-bit precision allows us to expand the playscape for Squadron 42 to solar system scale.

We have a large team working on Squadron 42 and we’ve been making good progress towards achieving my goal to take the Wing Commander style narrative experience to the next level with first person gameplay that moves between foot, vehicles and incredible locations all rendered with a fluidity and quality that you normally only see in pre-rendered cinematic scenes. I am confident it is going to be worth the wait; a game that can hold its own with any other AAA story game.

I am excited to show you some of this in December. And until then I’ll see you at CitizenCon!

Quelle

Im Dezember soll es dann eine Roadmap auch für SQ42 geben. Warum gab es die denn nicht schon längst, wenn so viel dran gebastelt wurde? Ich werde des Wartens müde. Und ich glaube auch nicht daran, dass 2018 irgendwas großes, neues kommt. Ich behaupte jetzt nach der Alpha 3.0 kommt lange, lange Zeit nichts neues mehr. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überraschen. So wie Fallout 4 damals. „Hey, wir bauen da an was und Ende des Jahres könnt ihr es spielen.“ *Das* war die Art und Weise, wie man Spiele raus bringt. Aber das ist nur meine Meinung.

User Offline

Ich habe, bereits vor einigen Tagen, Star Citizen vom Rechner geschmissen. Ich bin es einfach satt auf etwas zu warten, was (erst einmal) nicht kommt.

Nein, das wird jetzt kein Rant oder ähnliches nur mein Schritt in Richtung „ich komme wieder, wenn es was neues gibt“. Ob das dann die Alpha 3.0 sein wird oder ob ich komplett dicht mache, bis Squadron 42 dann mal tatsächlich erhältlich ist, wird sich noch zeigen. Zur Zeit verstaubt mein Hotas und den Platz kann ich sinnvoller einsetzen.

Also erst mal was anderes spielen, was verfügbar ist und nicht noch in der Entwicklung ist. Allen anderen wünsche ich weiter viel Spaß beim Fliegen. Wir sehen uns (vielleicht) später.

Ein paar schöne Fotos

Mehr wollte ich gar nicht machen. Nur einmal sehen, wie gut das ganze mitlerweile aussieht. Und dann versinkt meine Reliant plötzlich im Boden. oO

Hier erst mal die Fotos, kurz bevor „das Unglaubliche“ passiert.

Und wer das ganze in Bewegung sehen möchte:

Rudolpho Duba / pixelio.de

Ui… noch ein Patch… meh.

So, oder so ähnlich, fühlt es sich an, wenn ein neuer Patch kommt.

Ja, es gibt merkliche Fortschritte.
Ja, es wird immer „mehr“.

Aber es wird auch immer anders. Jedes mal muss man sich (gefühlt) an neue Menüs und Steuerungen gewöhnen. Noch immer sind es nur einzelne Bröckchen und kein großes Ganzes. Vielleicht wird das mit 3.0 anders.

Andererseits will ich nur noch SQ42 und endlich fliegen….

Gebt mir mein Wing Commander!!!

Singleplay und MMO

Heute ist es mir wieder aufgefallen. Mein „Unverständnis“ für den Spaß, den viele Leute an Spielen wie World of Warcraft (WoW) haben. MMORPG (Massive Multiplayer Online Role Playing Games) sind (aus meiner Sicht und Erfahrung) immer das selbe Konzept mit anderem Anstrich. Du fängst an in einer Starterzone, machst ein paar dutzend „Hol-mir-drölf-Eimer-Bier“ Quests und dann kannst du in die „große Welt“. Wo du dann größere Eimer Bier suchst. Mal alleine aber ab einem bestimmten Punkt zwangsläufig in Gruppen. Und immer die Masse, die nicht „in der Rolle“ bleibt. Wildes rumhoppsen, gepöbel und und und…

Und dann Unterstütze ich Star Citizen. Warum? Es ist doch auch „nur ein MMO“ wenn es mal fertig wird. Nicht ganz. Primär, weil es mit Squadron 42 ein echtes Singleplayer Spiel geben wird und das war mein Hauptanliegen. Fliegen, schießen und die Galaxie retten. Oder so etwas in der Art. Wohooooo!

Und selbst wenn Star Citizen auch „nur“ ein anderer Anstrich ist, so ist der viel hübscher. Und das Universum ist viel größer als das, was man sonst so als Welt bekommt. Außerdem können Raumschiffe nicht ständig hüpfen. Man muss schon anständig fliegen. Aber wann der Teil „Realität“ wird, ist noch nicht absehbar. Squadron 42 wird es hoffentlich bald sein.

Das mal nur so nebenbei. ;) Fly safe.

Alpha 2.5 und ein neues Rig.

Oft angedroht und jetzt umgesetzt. Die neue Flugmaschine:

  • Asus Z170-A Intel Z170
  • Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz mit EKL Alpenföhn Sella Tower Kühler
  • Gigabyte GeForce GTX 1060 Windforce OC
  • 16GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4-2400 DIMM CL16
  • 500 Watt Cooler Master B500
  • 250GB Crucial MX200 2.5″ SATA 6Gb/s
  • LG Electronics CH12NS40 schwarz

Ein paar Benchmarks habe ich hier mal zusammengestellt.

Aber fangen wir mal bei der aktuellen Version an. Die Alpha 2.5 lief schon mit der alten Grafikkarte im neuem Rechner besser, als alles was es vorher von Star Citizen gab. Und mit der neuen Karte war jetzt der Sprung von 720p low detail zu 1080p full detail möglich und trotzdem läuft es noch viel flüssiger.

Im Multiplayerhub Port Olisar kann man seine Schiffe schnell auf das Landedeck bekommen und ein paar einfache „töte 15 Wildschweine“ Missionen abarbeiten um „Geld“ zu verdienen. Die Ladezeiten sind massiv weniger geworden, meine MISC Reliant ist flugbereit und auch alles andere scheint soweit gut zu laufen. Mit viel Glück ist ein Spieler anwesend, der einen der großen Pötte hat und der nimmt einen dann mit. Und dann ist da noch Grim Hex, die Piratenbasis. Nicht einfach zu finden, wenn man gesetzestreu ist, und noch schwerer zu landen, wenn zu viele Spieler da sind. Denn im Umfeld von Grim Hex darf geschossen werden.

Und mit dem „VIEL MEHR“ an Grafikleistung sieht es auch gleich alles viel besser aus. So gut sogar, dass ich ernsthaft überlege einfach mal eine Runde davon ins Netz zu streamen. 8)

Vielleicht schafft Herr Roberts es ja doch sein Versprechen zu halten. Trotzdem möchte ich jetzt mal langsam Squadron 42 haben ;)

Alpha 2.4.0 und es wird irgendwie immer schlimmer.

Es ist frustrierend. Je mehr CIG am Alphabuild schraubt, desto weniger Spaß macht es mir. Das liegt jetzt aber nicht am Spiel selber sondern mehr an meinem PC. Die alte Dame quält sich einfach unglaublich mit der Grafik. Von den langen Ladezeiten ganz zu schweigen. Und wenn dann doch mal ein Fehler am System von Star Citizen auftritt, sei es server- oder clientseitig, dann ist der Spaß bei Null.

Ich denke, ich werde den Platz auf der Platte frei machen (Fallout 4 bekommt noch mehr DLC und das Ding läuft gut) und erst auf einem neuem Rig wieder installieren.

Bis dahin: Fly Safe.

MISC Reliant Hangar ready.

Man erinnert sich vielleicht noch daran, dass ich mir die MISC Reliant kaufen wollte. Ich habe es einfach dann mal getan. In der letzten Ausgabe von „Around the Verse“ (2.33) wurde im Segment „Fast Forward“ nun die Hangar ready Version gezeigt. Sieht viel besser aus, als beim Sale. Alles richtig gemacht. Glaube ich ;)

Hier eine kleine Galerie der Konzeptbilder als Vergleich.